Ist die Schweiz eine Servicewüste?

Habe ich einen so schlechten Geschmack?

Als ich heute Lebensmittel einkaufen war, kam ich an einem renommierten Modegeschäft vorbei. Spontan ging ich rein und schaute mich nach einem Blazer um. Sofort kam eine Verkäuferin angerannt und wollte wissen, ob sie mir helfen kann. Obwohl mir das etwas zu schnell ging, schliesslich wollte ich mich nur etwas umsehen, habe ich die Frage mit ja beantwortet. Ich suche einen Blazer der weder Schwarz noch grau ist, da ich solche bereits besitze und nicht immer so düster angezogen sein will.

Die Verkäuferin meinte dann, Blazer seien nicht mehr in Mode und bot mir eine Strickjacke an. Sie können einmal raten, was für eine Farbe die hatte. Richtig: Die Strickjacke war schwarz.

Als ich diese abgelehnt habe und der Verkäuferin gesagt habe, dass ich etwas Eleganteres suche, zeigte sie mir einen grauen Blazer….

Liebe Verkäuferin: Wenn Sie einen Kunden nach seinen Wünsche fragen, gehen sie bitte auch darauf ein. Getrauen Sie sich zu gestehen, dass Sie das Gewünschte nicht im Sortiment führen. So sparen Sie mir und sich selber Zeit und Nerven.

Wie kann man beraten ohne Fragen zu stellen?

Ich wollte mir ein Tablett kaufen. Soll ich lieber das Android System oder iOS (Apple) wählen? Zuerst habe ich mich im Internet etwas schlau gemacht und bin dann los in die Geschäfte. Ich hatte vier Verkaufsstellen auf meinem Plan.

Beim ersten wurde mir ein Android empfohlen, beim zweiten ein iOS, beim dritten wieder ein Android und beim vierten, wer glaubts, ein iOS. Und wissen Sie was? Kein einziger Verkäufer hat mir eine Frage gestellt.

Liebe Verkäufer: Es ist sehr schön, wenn sie von ihren Produkten schwärmen und diese toll finden. Doch nicht jeder Mensch tickt gleich. Stellen sie Ihrem Kunden viele Fragen, denn nur so finden Sie heraus, was für Ihren Kunden das beste Produkt ist.